Browse Tag

Silicon Saxony

Neu im Vorstand des Silicon Saxony e.V.: Prof. Dr. Frank Schönefeld

Der Hightech-Branchenverband Sachsen, der Silicon Saxony e. V. hat sein bisheriges Führungsteam im Amt bestätigt und den Vorstand erweitert. Auf der Jahreshauptversammlung am 24. November in Dresden wählten die Mitglieder Prof. Dr. Frank Schönefeld neu in den Vorstand. Schönefeld ist Mitglied der Geschäftsleitung von T-Systems Multimedia Solutions und leitet das IT-Netzwerk Software Saxony sowie den Silicon Saxony-Fachbereich Software.

Der neu gewählte Vorstand Frank Schönefeld engagiert sich bereits seit sechs Jahren als Fachbereichsleiter Software ehrenamtlich im Verband. Als Leiter des Netzwerks Software Saxony (www.software-saxony.de) bündelt er die Interessen der Netzwerk-Mitglieder aus dem Software-Bereich. Dass Software und Hardware in der Mikroelektronik heute nicht mehr voneinander zu trennen sind, wird durch Schönefeld nun auch im Silicon Saxony-Vorstand abgebildet.

Helmut Warnecke, Gitta Haupold und Heinz Martin Esser (v.l.n.r.) führen den Branchenverband Silicon Saxony auch die kommenden zwei Jahre. Neu im Vorstand: Prof. Dr. Frank Schönefeld (re.).
Helmut Warnecke, Gitta Haupold und Heinz Martin Esser (v.l.n.r.) führen den Branchenverband Silicon Saxony auch die kommenden zwei Jahre. Neu im Vorstand: Prof. Dr. Frank Schönefeld (re.).

Die ganze Pressemitteilung des Silicon Saxony finden Sie auf dieser Seite.

Chiphersteller können Nachfrage kaum Herr werden, SZ 19.05.2010

Sachsens Technologie- und Forschungsnetzwerk Silicon Saxony will die Region Dresden zu internationalem Weltruf führen.

Quelle: Sächsische Zeitung, Wirtschaft, 19.05.2010

Die arabische Chipfirma Globalfoundries ist mit rund 2.700 Beschäftigten Dresdens größter Arbeitgeber im Netzwerk „Silicon Saxony„. Das ursprünglich als Interessenverbund für die Halbleiterindustrie gegründete Netzwerk will nun auch stärker Software- und Fotovoltaikfirmen mit ins Boot holen. Interviewt wurden Heinz Martin Esser, Vorstand Silicon Saxony e.V., Helmut Warnecke, Chef des Dresdner Werkes der Infineon Technologies AG, Frank Schönefeld, Prokurist T-Systems Multimedia Solutions GmbH und Vorsitzender des Arbeitskreises Software im Silicon Saxony e.V.
Lesen Sie hier den gesamten Artikel.

Arbeitskreise Personal von Silicon Saxony und Software Saxony starten in gemeinsame Zukunft

Am 27.01.2010 fand das gemeinsame Kickoff-Treffen der Personalarbeitskreise von Software und Silicon Saxony e.V. in Dresden statt. Zielsetzung war die Sammlung von Personalthemen für die Arbeitskreistreffen für 2010 sowie ein Meinungsautausch über das Zusammengehen beider Personalarbeitskreise. 28 Personaler aus der Sofware und Silicon Industrie nahmen an der Veranstaltung teil.

Gestartet wurde das Kickoff-Treffen mit einer Vorstellungsrunde, sowie der Frage, ob man ein gemeinsame Zusammenarbeit der beiden Arbeitskreise befürwortet. Das Feedback viel eindeutig für einen gemeinsamen Weg der zwei Arbeitskreise aus.

Der Workshop wurde durch einen Impulsvortrag von Dr. Jörg Klukas, pludoni GmbH, zum Thema „HR Trends 2010“ eingeleitet. Der Manager der Community www.ITsax.de beleuchtete in seinem Vortrag die Einflüsse der Wirtschaftskrise, Social Media und des demographischen Wandels auf die Personalarbeit in 2010.

Im Workshop-Teil der Veranstaltung wurden über 30 Themen in einer Art World-Cafe Atmosphäre gesammelt. Wichtigstes Thema in 2010 ist die Arbeitgeber Attraktivität in Zusammenhang mit Employer Branding unter Nutzung von Social Media. Weitere Themen vielen auf die Bereiche Führung, Mitarbeiterbindung und Personalentwicklung.

Das Treffen fand in den Räumlichkeiten von Silicon Saxony e.V. Unterstützt und organisiert haben diese Veranstaltung Dirk Gnewekow von Mercuri Urval, Dirk Röhrborn von der Communardo Software GmbH, sowie Dr. Jörg Klukas von der pludoni GmbH.

Einladung zum 2. RFID-Symposium in Dresden am 4./5. Dezember 2008

Am 4. und 5. Dezember 2008 findet das 2. DRESDNER RFID – SYMPOSIUM „Sensorik und RFID“ statt zu dem wir Sie recht herzlich einladen möchten. Mit dieser Veranstaltung wird an den Erfolg der Veranstaltung im letzten Jahr angeknüpft. Das Dresdner RFID Symposium wird von den Mitgliedern des RFID Netzwerkes im Silicon Saxony e.V. organisiert. Etwa 20 Unternehmen und Forschungseinrichtungen von Silicon Saxony e.V. beschäftigen sich unter verschiedenen Aspekten und Blickwinkeln mit RFID-Technik, Anwendungen und Systemintegration und arbeiten seit 2005 auch mit Partnern aus Brandenburg & Thüringen zusammen.

Ziel der Veranstaltung ist es, Informationen über neue RFID Technologien und eine Plattform zum Austausch mit Fachkollegen & Experten zu bieten. „Sensorik & RFID“ wird dabei den Themenschwerpunkt der Konferenz bilden. Sachsen, insbesondere Dresden, hat innerhalb der letzten Monate für Aufsehen als eine der innovativen Hi-Tech-Regionen Deutschlands und Europas gesorgt. Dabei war die Auswahl des Projektes ‚Silicon Saxony – Cool Silicon’ als ein Sieger innerhalb des deutschlandweiten Spitzenclusterwettbewerbes sicherlich der größte Erfolg. Viele der im „Silicon Saxony“ organisierten Firmen werden in verschiedenen Projekten Ihren Teil zum Gelingen des Großprojektes beitragen. Jedoch auch der Zuspruch für Dresden als Austragungsort für die größte Halbleitermesse in Europa, der SemiCon in 2009 belegt das hohe Interesse an der technologischen Innovationskraft, die Sachsen zu bieten hat.

Freuen können Sie sich, auf zwei Tage voll mit spannenden Vorträgen und interessanten Gesprächen. Eine Agenda des Tages befindet sich in diesem Programmheft (pdf) und das Anmeldeformular finden Sie online unter diesem Link.

Pressekonferenz zum 1. Dresdner Innovationsforum

Diesen Mittwoch fand im Internationalen Congress Center in Dresden die Pressekonferenz zum 1. Dresdner Innovationsforum statt.
Pressekonferenz zum 1. Dresdner Innovationsforum
Das Dresdner Innovationsforum bietet Gelegenheit für die Netzwerke der Spitzentechnologien sich neuen Partnern zu öffnen, sich untereinander zu verbinden und innovative Kooperationen zu schmieden. Beim Treffen des Arbeitskreis Software stehen interessante Vorträge zu den Themen Business Over IP und Web2.0 und aktuelle Themen lokaler IT-Dienstleister auf der Agenda. Lesen Sie hier mehr.