Browse Tag

Sachsen

JUG Saxony Day 2016: Early Bird Tickets verfügbar.

JSD-EarlyBird

Sichern Sie sich bis 15. Juli vergünstigte Tickets für den JUG Saxony Day 2016. Es erwartet Sie ein spannendes Vortragsprogramm zu aktuellen Trends und Technologien wie z.B. Microservices, Redis, Kotlin und JDK 9. Zudem werden namhafte regionale und nationale Unternehmen vor Ort sein, mit denen Sie in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen können.

Auch in diesem Jahr werden wir den JUG Saxony Day gemeinsam mit allen Teilnehmern mit einer Verlosung abschließen. Attraktive Preise wie Bücher, Gutscheine etc. werden wieder von Verlagen (Carl Hanser Verlag, dpunkt Verlag, mitp Verlag, O`Reilly Verlag) und Preissponsoren spendiert. Direkt danach lassen wir den Tag in gemütlicher Runde bei leckeren Speisen und Getränke ausklingen.

Der JUG Saxony Day findet am 30. September 2016 im Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre, Dresden Radebeul statt. Wir freuen uns auf den JUG Saxony Day gemeinsam mit Ihnen.

Programm: www.jug-saxony-day.org/programm
Ticketbuchung: www.jug-saxony-day.org/ticketbuchung
Sponsoren: www.jug-saxony-day.org/sponsoren-unterstuetzer

Nächste JUG Saxony Veranstaltung: CDI, my precious!

WER?
Antonio Goncalves (Software Architect, Java Champion)
WO?
Berufsakademie Dresden, Raum 3.004, Hans-Grundig-Str. 25, 01307 Dresden
WANN?
21. Oktober 2015, 19:00 – 21:00 Uhr
(ACHTUNG: Diesmal findet der Vortrag an einem Mittwoch statt.)

In this session I’ll present CDI (Context & Dependency Injection), explain most of its concepts (injection, producers, alternatives, interceptors, decorators, events…), and also show you why CDI has become the leading Java EE specification. All this with a soft blend of slides and demos (demos that work of course). CDI 2.0 being in the starting blocks, I’ll end the session by giving you the roadmap of this new version.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

JUG Saxony Day 2015: Ticketverkauf gestartet.

JSD2015_Banner

Endlich ist es soweit! Pünktlich zum Ende der Sommerpause startet der Ticketverkauf für den JUG Saxony Day 2015! Frühbucher können sich noch bis 11. September 2015 vergünstigte Tickets sichern. Für Studenten halten wir eine limitierte Anzahl kostenfreier Tickets bereit. An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Sponsoren für die spendierten Studententickets herzlich bedanken.

Der JUG Saxony Day findet am 02. Oktober 2015 in der Fakultät Informatik der TU Dresden statt. Unsere Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm aus insgesamt 30 Sessions zu den fünf Tracks „Prozess & Architektur“, „Werkzeuge“, „Mobile & Enterprise“, „Technologie“ und „Specials“. Wer den JUG Saxony Day als Sponsor unterstützen möchte, findet auf unserer Webseite alle Informationen zu den Sponsoring-Möglichkeiten.

Bei Fragen zu allen Themen rund um den JUG Saxony Days 2015 schreiben Sie bitte eine E-Mail an (team@jugsaxony.org) team (at) jugsaxony (dot) org.

Positionspapier über die Software- und IT-Chancen in Sachsen

Die digitale Wirtschaft Sachsens ist ein wichtiger Motor der wirtschaftlichen Entwicklung im Freistaat. Mit rund 2.300 Unternehmen und ca. 23.000 Mitarbeiter trägt sie wesentlich zu aktuellen Hochtechnologie-Trends wie Industrie 4.0 und Smart Cities bei – und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 2,3 Milliarden Euro. Die wachsende Software-Industrie ist der Innovationstreiber für sämtliche Industrien und verfügt über ein erhebliches Entwicklungspotenzial.

Positionspapier
Wie dieses Potenzial noch besser ausgeschöpft werden kann, wird im Positionspapier „SW-IT-CH. Software- und IT-Chancen in Sachsen nutzen“ vorgestellt. Das Papier wurde von den folgenden Autoren verfasst und von zahlreichen IT-Unternehmen in Sachsen sowie vom BITKOM e. V., dem IT Bündnis Chemnitz und dem IT-Cluster Mitteldeutschland untertsützt:

Autoren:

Tobias Nestler (DevBoost GmbH)
Dirk Röhrborn (Communardo Software GmbH)
Ronald Scholz (MindApproach GmbH)
Frank Schönefeld (T-Systems Multimedia Solutions GmbH)
Heike Vocke (iSAX GmbH & Co. KG)

Inhalt:

Das Papier beinhaltet 3 thematische Schwerpunkte:

Sichtbarkeit der Branche und des Software- und IT-Standorts Sachsen: Sachsen wird ungeachtet seiner hohen Dynamik in der Informationstechnologie nicht als Software- und IT-Standort überregional wahrgenommen und als solcher auch nicht dargestellt und beworben.
(Aus-) Bildung, Studium und Fachkräftegewinnung für die Software und IT-Industrie Sachsens: Die gegenwärtigen guten Bedingungen für ein Studium müssen aufrechterhalten werden, die Strukturen müssen Bedarfszahlen der Wirtschaft einerseits und Nachfragezahlen (seitens der Studenten) andererseits reflektieren. Darüber hinaus braucht Sachsen dringend weitere Absolventen und Fachkräfte.
Forschung – Innovation – Gründung: In Sachsens hervorragend besetzter Forschungslandschaft befindet sich bislang keine einzige Einrichtung mit einem erkennbaren Softwareforschungsbezug. Außerdem muss die Innovationsstrategie und Förderpolitik des Freistaates der Software und IT-Branche künftig mehr Beachtung schenken.

Download:
Das vollständige Papier können Sie sich hier kostenfrei herunterladen:

Download PDF-Datei (4,45 MB)

Bei Fragen und Anmerkungen wenden Sie sich sich bitte an:

Stephanie Geißler
E-Mail: (Stephanie.Geissler@t-systems.com) Stephanie.Geissler (at) t-systems (dot) com

JUG Saxony Day 2014: Konferenzprogramm ist online.

AnkŸündigungsplakat

Das Konferenzprogramm zum JUG Saxony Day am 04. April 2014 ist online! Das Programm der ersten Java-Konferenz in Sachsen wird Wolfgang Weigend (Oracle Deutschland) mit der Keynote „Die evolutionären Veränderungen im JDK 8” eröffnen. Anschließend kommen die Besucher in den Genuss von 20 interessanten Vorträgen zu Themen wie „Softwareentwicklungsprozess“, „Java-Technologie“, „Forschung“ und „Java Mobile und Enterprise Applications mit Java“. Der JUG Saxony Day findet in der Fakultät Informatik der TU Dresden statt und von der JUG Saxony gemeinsam mit dem Silicon Saxony e.V. veranstaltet. Die Konferenz bietet für die regionale Java-Community eine gute Plattform für Wissensaustausch und Networking.
Detaillierte Übersicht zum Programm: www.jug-saxony-day.org/programm

Gesamtübersicht als PDF: www.jug-saxony-day.org/medienservice

Noch bis 03. März unseren Frühbucherrabatt sichern: www.jug-saxony-day.org/besucherpreise

Wer den JUG Saxony Day 2014 als Sponsor unterstützen möchte, findet hier unsere Sponsoring-Möglichkeiten: www.jug-saxony-day.org/sponsoringpakete

JUG Saxony: Software Archaeology – Raiders of the Lost Code

Die nächste JUG Saxony Veranstaltung findet am 20. Juni in Dresden statt.

Thema: Software Archaeology – Raiders of the Lost Code
Referent: Lars Martin (SMB GmbH)
Ort: Fakultät Informatik der TU Dresden,
Nöthnitzer Straße 46, 01187 Dresden, Raum E023
Datum: Donnerstag, 20.06.2013 von 19:00-21:00 Uhr
Anmeldung unter www.jugsaxony.org.

Mehr Informationen auf der JUG Saxony Webseite.

Sächsisches IT-Anwenderforum – am 11. und 12.09.2012 in der Messe Chemnitz

Am 11. und 12.09.2012 findet in der Messe Chemnitz das Sächsische IT-Anwenderforum zu ganzheitlichen IT-Lösungen und Technologien für kleine und mittelständische Unternehmen des verarbeitenden Gewerbes und deren Dienstleister statt.

Im Mittelpunkt der zweiten Auflage der Veranstaltung steht der Austausch von wissenschaftlichem und praktischem Knowhow sowie die Schaffung einer aktuellen und informativen IKT- Plattform vor allem für Anwender.

Im Rahmen der Fachausstellung des IT-Anwenderforums 2012 präsentieren sich Unternehmen, Anbieter der Hard- und Softwarebranche, Dienstleister, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sowie Universitäten im Foyer der Messe Chemnitz. Im Fokus der anwenderorientierten Vorträge stehen die Vermittlung von Praxiswissen und die Abbildung neuer Lösungen zur Optimierung der Wertschöpfungskette im Unternehmen.

Der Anmeldeschluss für Aussteller ist Dienstag, der 31.07.2012.
Das Formular für die Aussteller-/ Standanmeldung finden Sie hier.

WAS? Sächsisches IT-Anwenderforum
WANN? 11. und 12.09.2012
WO? Messe Chemnitz, Messeplatz 1, 09116 Chemnitz

Kein Jux sondern YUXX! Am 19. Juli startet das User Experience Network Saxony

Von nun an haben alle kreativen Köpfe in und um Sachsen im Bereich Mensch-Computer-Interaktion ein neues Zuhause: Das User Experience Network „YUXX“ Saxony bildet eine Plattform rund um die ganzheitliche Gestaltung von Nutzeroberflächen, Software-Ergonomie, neuen Interaktionsformen sowie innovativen Features zur Erfüllung der Nutzerbedürfnisse. Die Initiative aus Webdesignern, User Interface Designern und Mediengestaltern stellt dabei einen Knotenpunkt für den Austausch von Erfahrungen, aktuellen Trends sowie neuen Impulsen und Ideen dar. Regelmäßige Treffen und virtuelle Kommunikation garantieren allen Networkern, Menschen mit erlebbaren Designs nicht nur zu überzeugen, sondern zu begeistern.


YUXX startet mit einem ersten Kick-Off Event am 19. Juli 2012:
Zeit: Donnerstag, 19. Juli 2012, 17:00 – ca. 19:30 Uhr
Gastgeber: Communardo Software GmbH, Kleiststraße 10 A, 01129 Dresden

Für das erste Treffen sind geplant:

  • eine Vorstellung der Idee unseres Netzwerks
  • ein Vortrag von Prof. Rainer Groh, Professur für Mediengestaltung an der TU Dresden zum Thema »Handdaten für Datenhände«
  • eine Diskussion zu den Zielen und Themen für YUXX
  • Imbiss und Networking zum Kennenlernen und Austauschen von Ideen und Gedanken

Alle Interessenten sind recht herzlich eingeladen. Zur Erleichterung der Organisation wird um Voranmeldung gebeten.

Die Initatoren von YUXX (Livia Czernohorsky, Christopher Tempel und Dirk Röhrborn) haben eine XING-Gruppe eingerichtet, um die Kommunikation im Netzwerk, die Organisation von Events und den virtuellen Ideenaustausch zu erleichtern.

Für die weitere Ausgestaltung von YUXX werden noch Mitstreiter gesucht. Sie sind herzlich willkommen! Und das alles ohne Jux.

Gestenbasierte Interaktion im Mittelpunkt des 5. Runden Tischs – Technische Visualistik

Am 29.06. fand der 5. Runde Tisch – Technische Visualistik statt.

Mit regem Interesse verfolgten die Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft die zwei Vorträge zum Thema gestenbasierte Interaktion und probierten die Technik im Anschluss selbst aus.

Neben einem Vortrag des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts über berührungslose Interaktion stellte die Firma queo ihr neuestes Innovationsprojekt „ScriMT“ vor – eine multitouchbasierte Produktivumgebung für Layoutprototyping.

Weitere Informationen und Vortäge zum letzten Runden Tisch finden Sie unter:

http://mg.inf.tu-dresden.de/

Die nächste Veranstaltung in dieser Runde wird voraussichtlich im Oktober 2010  stattfinden.