Browse Tag

Sachsen

Konferenzpremiere: JUG Saxony Camp 2017

Der JUG Saxony e.V. veranstaltet gemeinsam mit der HTWK Leipzig und in Kooperation mit der GI Regionalgruppe Leipzig das erste JUG Saxony Camp, eine IT-Konferenz für Studentinnen und Studenten in und um Leipzig.

Das JUG Saxony Camp findet am Freitag, den 31. März 2017 im NIEPER-Bau der HTWK Leipzig statt. Auf dem Programm stehen interessante Workshops und Sessions zu aktuellen Trends und Technologien aus der Softwarebranche. Als Trainer konnten wir erfahrene ITler gewinnen, die ihr Knowhow und ihre Erfahrungen teilen möchten (Julia Dellnitz, Michael Hunger, Oliver Gierke). Nach den Workshops können verschiedene Sessions zu Themen wie z.B. „CUDA by Example“, „Softwarequalität erhöhen durch DevOps“, „Kotlin in Practice“ oder „Panama Papers“ besucht werden. Neben dem Konferenzprogramm ist Zeit zum Networken. Als Aussteller vor Ort sind namhafte Unternehmen, die sich gerne mit den Studenten über Einstiegsmöglichkeiten, Abschlussarbeiten usw. austauschen möchten. Das JUG Saxony Camp lassen wir am Abend gemeinsam mit allen Teilnehmern in entspannter Atmosphäre ausklingen.

Die Teilnahme an der Konferenz ist für Studenten kostenfrei. Die Registrierung erfolgt über die Konferenzwebseite: leipzig.jugsaxony.camp.

Nächstes JUG Saxony Treffen: Start hunting the bugs – Mutation Testing

Vortrag leider wegen Krankheit abgesagt.

WER?
Sven Ruppert (macros Reply GmbH)
WO?
Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Vortragssaal auf Ebene 1, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden
WANN?
Donnerstag, 26. Januar 2017, 19:00 – 21:00 Uhr

JUnit ist im Bereich des TDD für den Java Entwickler ein bekanntes Werkzeug. Hier hat sich auch durchgesetzt, dass man die Testabdeckung (CodeCoverage) messen kann. Dabei unterscheidet man die Abdeckung auf Klassen-, Methoden- und Zeilenebene. Ziel ist es, die Testabdeckung auf Zeilenebene so hoch wie möglich, nicht aber höher als nötig zu bekommen. Aber was genau bedeutet das? Eine Testabdeckung von ca. 75% auf Zeilenebene ist sehr gut und kann einem schon als Grundlage dienen. Wie aussagekräftig ist diese Zahl?

Wir werden uns in diesem Talk mit dem Begriff des „Mutation Testing“ beschäftigen und praktische Wege zum Einsatz zeigen. Wie ist die Abdeckung zu interpretieren, was kann man erreichen? Wie ist die Integration in ein bestehendes Projekt möglich und was ist bei der Erstellung der Tests zu beachten?

Unter allen Teilnehmern verlosen wir zweimal das Buch „IT-Projektmanagement“ aus dem Rheinwerk Verlag. Der Verlag unterstützt unsere Veranstaltung als Preissponsor.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

JUG Saxony Weihnachtstreffen: Angular 2 mit TypeScript

WER?
Frank Schwarz, buschmais GbR
WO?
SLUB Dresden, Vortragssaal, Ebene 1, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden
WANN?
Donnerstag, 08. Dezember 2016, 18:30 – 21:00 Uhr

Zu unserer Weihnachtsveranstaltung wird Frank Schwarz (buschmais GbR) das neue Angular etwas genauer vorstellen: Welche Konzepte bringt es mit? Wie ist das neue Programmierparadigma? Was hat es mit TypeScript auf sich? Wie sieht das Ökosystem um Angular herum aus? Und, ist das neue Framework bereits praxistauglich? Zahlreiche, kleine Beispiele sollen den Vortrag untersützen und zur Diskussion einladen.

Ganz nach unserer Tradition wird es leckeren Glühwein geben. Ausgeschenkt von der Bib Lounge in der SLUB Dresden, spendiert von buschmais. Wir verlosen unter unseren Teilnehmern Bücher, Gutscheine oder etwas ganz anderes? Lasst euch diesmal überraschen.

Unsere JUG Saxony Treffen sind kostenfrei und für alle Interessierten offen. Wir bitten um Anmeldung über unsere Webseite jugsaxony.org.

Nächstes JUG Saxony Treffen: Legacy Code meistern in x einfachen Schritten

WER?
Falk Sippach (Orientation in Objects GmbH)
WO?
TomTom Telematics, Inselstrasse 22, 04103 Leipzig
WANN?
Mittwoch, 26. Oktober 2016, 19:00 – 21:00 Uhr

In einer idealen Welt würden wir nur „neuen“ Code schreiben, der natürlich perfekt und wunderschön ist. Wir müssten nie wieder unseren Code anschauen, geschweige denn 10 Jahre alte Projekte warten. Ende des Tagtraums … Leider ist unsere Welt nicht so ideal, unser Code von gestern ist heute schon Legacy. Diesen im Nachhinein zu verstehen, zu erweitern oder darin Fehler zu beheben, ist immer eine Herausforderung, insbesondere wenn Tests fehlen. Trotzdem gibt es einfache Möglichkeiten, wie man die Qualität von Legacy Code verbessern kann. Das Wichtigste ist das Einziehen von Fangnetzen, so dass man trotz fehlender Tests guten Gewissens Änderungen durchführen kann. Wer Golden Master, Subclass to Test und Extract Pure Functions an konkreten Beispielen kennenlernen möchte, ist in dieser Session genau richtig.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal das Fachbuch „Effektives Arbeiten mit Legacy Code“, die uns freundlicherweise vom mitp Verlag zur Verfügung gestellt werden.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

Nächstes JUG Saxony Treffen: The Future of Automotive Navigation Systems

WER?
Dr.-Ing. Stefan Döbrich (Preh Car Connect GmbH)
WO?
HTW Dresden, Technikum Fahrzeugtechnik, Raum K101, Uhlandstr. 25, 01069 Dresden
WANN?
Donnerstag, 20. Oktober 2016, 19:00 – 21:00 Uhr

In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben elektronische Navigationssysteme erst das Fahrzeug und dann die mobilen Plattformen erobert. Aus simplen Anwendungen wurden hochkomplexe Navigationssysteme mit einer Vielzahl unterschiedlicher Funktionen. Mit dem Sprung auf die mobilen Plattformen entwickelte sich Navigation auch außerhalb des Fahrzeuges zu einem relevanten Use-Case. Mit dem Sprung ins Zeitalter des autonomen Fahrens stehen auch die Navigationssysteme vor einem erneuten Wandel. Im Zentrum zukünftiger Entwicklungen stehen Techniken wie digitale Karten, hybride Navigation und Augmented Reality.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die aktuellen Funktionen von automobilen Navigationsapplikationen und deren zukünftige Entwicklung.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal das Fachbuch „Praxisbuch IT-Dokumentation“, das uns freundlicherweise vom Carl Hanser Verlag zur Verfügung gestellt wird.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

Nächstes JUG Saxony Treffen: Graph-Gestaltung mit d3js im IoT-Umfeld

WER?
Dr. Steffen Tomschke (B-S-S Business Software Solutions GmbH)
WO?
SLUB Dresden, Vortragssaal, Ebene 1, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden
WANN?
Donnerstag, 15. September 2016, 19:00 – 21:00 Uhr

Das Thema IoT vernetzt Informationen über Unternehmensgrenzen hinaus. Graphen sind ein Mittel, um diese Netzwerke abzubilden und Informationen visuell aufzubereiten sowie die Interaktion mit diesen zu ermöglichen. Als Plattform für die Exploration eines Graphen stehen Web-Technologien bereit – insbesondere Browser mit der Interpretation von JavaScript.

Die visuelle Gestaltung von Graphen im Bereich IoT soll auf Basis des Frameworks d3js vorgestellt werden. Hierzu wird der Einsatz von verschiedenen Graphen gezeigt Рz.B. Graphen, basierend auf dem Force-Directed-Algorithmus. Im Weiteren sollen Beispiele zeigen, wie Anpassungen des Graphen mittels d3js m̦glich sind.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal das Fachbuch „IoT-Hacking“, das uns freundlicherweise vom dpunkt.verlag zur Verfügung gestellt werden.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

JUG Saxony Day 2016: Early Bird Tickets verfügbar.

JSD-EarlyBird

Sichern Sie sich bis 15. Juli vergünstigte Tickets für den JUG Saxony Day 2016. Es erwartet Sie ein spannendes Vortragsprogramm zu aktuellen Trends und Technologien wie z.B. Microservices, Redis, Kotlin und JDK 9. Zudem werden namhafte regionale und nationale Unternehmen vor Ort sein, mit denen Sie in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen können.

Auch in diesem Jahr werden wir den JUG Saxony Day gemeinsam mit allen Teilnehmern mit einer Verlosung abschließen. Attraktive Preise wie Bücher, Gutscheine etc. werden wieder von Verlagen (Carl Hanser Verlag, dpunkt Verlag, mitp Verlag, O`Reilly Verlag) und Preissponsoren spendiert. Direkt danach lassen wir den Tag in gemütlicher Runde bei leckeren Speisen und Getränke ausklingen.

Der JUG Saxony Day findet am 30. September 2016 im Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre, Dresden Radebeul statt. Wir freuen uns auf den JUG Saxony Day gemeinsam mit Ihnen.

Programm: www.jug-saxony-day.org/programm
Ticketbuchung: www.jug-saxony-day.org/ticketbuchung
Sponsoren: www.jug-saxony-day.org/sponsoren-unterstuetzer

Nächste JUG Saxony Veranstaltung: CDI, my precious!

WER?
Antonio Goncalves (Software Architect, Java Champion)
WO?
Berufsakademie Dresden, Raum 3.004, Hans-Grundig-Str. 25, 01307 Dresden
WANN?
21. Oktober 2015, 19:00 – 21:00 Uhr
(ACHTUNG: Diesmal findet der Vortrag an einem Mittwoch statt.)

In this session I’ll present CDI (Context & Dependency Injection), explain most of its concepts (injection, producers, alternatives, interceptors, decorators, events…), and also show you why CDI has become the leading Java EE specification. All this with a soft blend of slides and demos (demos that work of course). CDI 2.0 being in the starting blocks, I’ll end the session by giving you the roadmap of this new version.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

JUG Saxony Day 2015: Ticketverkauf gestartet.

JSD2015_Banner

Endlich ist es soweit! Pünktlich zum Ende der Sommerpause startet der Ticketverkauf für den JUG Saxony Day 2015! Frühbucher können sich noch bis 11. September 2015 vergünstigte Tickets sichern. Für Studenten halten wir eine limitierte Anzahl kostenfreier Tickets bereit. An dieser Stelle möchten wir uns bei unseren Sponsoren für die spendierten Studententickets herzlich bedanken.

Der JUG Saxony Day findet am 02. Oktober 2015 in der Fakultät Informatik der TU Dresden statt. Unsere Teilnehmer erwartet ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm aus insgesamt 30 Sessions zu den fünf Tracks „Prozess & Architektur“, „Werkzeuge“, „Mobile & Enterprise“, „Technologie“ und „Specials“. Wer den JUG Saxony Day als Sponsor unterstützen möchte, findet auf unserer Webseite alle Informationen zu den Sponsoring-Möglichkeiten.

Bei Fragen zu allen Themen rund um den JUG Saxony Days 2015 schreiben Sie bitte eine E-Mail an (team@jugsaxony.org) team (at) jugsaxony (dot) org.

Positionspapier über die Software- und IT-Chancen in Sachsen

Die digitale Wirtschaft Sachsens ist ein wichtiger Motor der wirtschaftlichen Entwicklung im Freistaat. Mit rund 2.300 Unternehmen und ca. 23.000 Mitarbeiter trägt sie wesentlich zu aktuellen Hochtechnologie-Trends wie Industrie 4.0 und Smart Cities bei – und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 2,3 Milliarden Euro. Die wachsende Software-Industrie ist der Innovationstreiber für sämtliche Industrien und verfügt über ein erhebliches Entwicklungspotenzial.

Positionspapier
Wie dieses Potenzial noch besser ausgeschöpft werden kann, wird im Positionspapier „SW-IT-CH. Software- und IT-Chancen in Sachsen nutzen“ vorgestellt. Das Papier wurde von den folgenden Autoren verfasst und von zahlreichen IT-Unternehmen in Sachsen sowie vom BITKOM e. V., dem IT Bündnis Chemnitz und dem IT-Cluster Mitteldeutschland untertsützt:

Autoren:

Tobias Nestler (DevBoost GmbH)
Dirk Röhrborn (Communardo Software GmbH)
Ronald Scholz (MindApproach GmbH)
Frank Schönefeld (T-Systems Multimedia Solutions GmbH)
Heike Vocke (iSAX GmbH & Co. KG)

Inhalt:

Das Papier beinhaltet 3 thematische Schwerpunkte:

Sichtbarkeit der Branche und des Software- und IT-Standorts Sachsen: Sachsen wird ungeachtet seiner hohen Dynamik in der Informationstechnologie nicht als Software- und IT-Standort überregional wahrgenommen und als solcher auch nicht dargestellt und beworben.
(Aus-) Bildung, Studium und Fachkräftegewinnung für die Software und IT-Industrie Sachsens: Die gegenwärtigen guten Bedingungen für ein Studium müssen aufrechterhalten werden, die Strukturen müssen Bedarfszahlen der Wirtschaft einerseits und Nachfragezahlen (seitens der Studenten) andererseits reflektieren. Darüber hinaus braucht Sachsen dringend weitere Absolventen und Fachkräfte.
Forschung – Innovation – Gründung: In Sachsens hervorragend besetzter Forschungslandschaft befindet sich bislang keine einzige Einrichtung mit einem erkennbaren Softwareforschungsbezug. Außerdem muss die Innovationsstrategie und Förderpolitik des Freistaates der Software und IT-Branche künftig mehr Beachtung schenken.

Download:
Das vollständige Papier können Sie sich hier kostenfrei herunterladen:

Download PDF-Datei (4,45 MB)

Bei Fragen und Anmerkungen wenden Sie sich sich bitte an:

Stephanie Geißler
E-Mail: (Stephanie.Geissler@t-systems.com) Stephanie.Geissler (at) t-systems (dot) com