Nächstes JUG Saxony Treffen: Legacy Code meistern in x einfachen Schritten

WER?
Falk Sippach (Orientation in Objects GmbH)
WO?
TomTom Telematics, Inselstrasse 22, 04103 Leipzig
WANN?
Mittwoch, 26. Oktober 2016, 19:00 – 21:00 Uhr

In einer idealen Welt würden wir nur „neuen“ Code schreiben, der natürlich perfekt und wunderschön ist. Wir müssten nie wieder unseren Code anschauen, geschweige denn 10 Jahre alte Projekte warten. Ende des Tagtraums … Leider ist unsere Welt nicht so ideal, unser Code von gestern ist heute schon Legacy. Diesen im Nachhinein zu verstehen, zu erweitern oder darin Fehler zu beheben, ist immer eine Herausforderung, insbesondere wenn Tests fehlen. Trotzdem gibt es einfache Möglichkeiten, wie man die Qualität von Legacy Code verbessern kann. Das Wichtigste ist das Einziehen von Fangnetzen, so dass man trotz fehlender Tests guten Gewissens Änderungen durchführen kann. Wer Golden Master, Subclass to Test und Extract Pure Functions an konkreten Beispielen kennenlernen möchte, ist in dieser Session genau richtig.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal das Fachbuch „Effektives Arbeiten mit Legacy Code“, die uns freundlicherweise vom mitp Verlag zur Verfügung gestellt werden.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

Nächstes JUG Saxony Treffen: The Future of Automotive Navigation Systems

WER?
Dr.-Ing. Stefan Döbrich (Preh Car Connect GmbH)
WO?
HTW Dresden, Technikum Fahrzeugtechnik, Raum K101, Uhlandstr. 25, 01069 Dresden
WANN?
Donnerstag, 20. Oktober 2016, 19:00 – 21:00 Uhr

In den vergangenen zwei Jahrzehnten haben elektronische Navigationssysteme erst das Fahrzeug und dann die mobilen Plattformen erobert. Aus simplen Anwendungen wurden hochkomplexe Navigationssysteme mit einer Vielzahl unterschiedlicher Funktionen. Mit dem Sprung auf die mobilen Plattformen entwickelte sich Navigation auch außerhalb des Fahrzeuges zu einem relevanten Use-Case. Mit dem Sprung ins Zeitalter des autonomen Fahrens stehen auch die Navigationssysteme vor einem erneuten Wandel. Im Zentrum zukünftiger Entwicklungen stehen Techniken wie digitale Karten, hybride Navigation und Augmented Reality.

Der Vortrag gibt einen Überblick über die aktuellen Funktionen von automobilen Navigationsapplikationen und deren zukünftige Entwicklung.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal das Fachbuch „Praxisbuch IT-Dokumentation“, das uns freundlicherweise vom Carl Hanser Verlag zur Verfügung gestellt wird.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

Nächstes JUG Saxony Treffen: Graph-Gestaltung mit d3js im IoT-Umfeld

WER?
Dr. Steffen Tomschke (B-S-S Business Software Solutions GmbH)
WO?
SLUB Dresden, Vortragssaal, Ebene 1, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden
WANN?
Donnerstag, 15. September 2016, 19:00 – 21:00 Uhr

Das Thema IoT vernetzt Informationen über Unternehmensgrenzen hinaus. Graphen sind ein Mittel, um diese Netzwerke abzubilden und Informationen visuell aufzubereiten sowie die Interaktion mit diesen zu ermöglichen. Als Plattform für die Exploration eines Graphen stehen Web-Technologien bereit – insbesondere Browser mit der Interpretation von JavaScript.

Die visuelle Gestaltung von Graphen im Bereich IoT soll auf Basis des Frameworks d3js vorgestellt werden. Hierzu wird der Einsatz von verschiedenen Graphen gezeigt – z.B. Graphen, basierend auf dem Force-Directed-Algorithmus. Im Weiteren sollen Beispiele zeigen, wie Anpassungen des Graphen mittels d3js möglich sind.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal das Fachbuch „IoT-Hacking“, das uns freundlicherweise vom dpunkt.verlag zur Verfügung gestellt werden.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

Innovationskonferenz - Labornetzwerk Technische Visualistik

Innovationskonferenz – Labornetzwerk Technische Visualistik

„Alles, was sich zu lange hinschleppt, ehe es zu etwas nur irgend Sichtbarem wird, verliert an Interesse.“ Wilhelm von Humboldt

Die rasante Entwicklung technologischer Neuerungen und die daraus entstehenden Möglichkeiten im Hardware- als auch im Softwarebereich lassen Ideen und Innovationen lebendig werden. Lassen Sie sich inspirieren und werden Sie Teil von neuartigen Ideen und Konzepten des Netzwerks für Visualistik und Interaktion. Das Innovationsforum Labornetzwerk Technische Visualistik führt sowohl Vertreter der Wissenschaft als auch der Wirtschaft zusammen, um Know-how zu bündeln und Kooperationen sowie Vernetzung zwischen den Partnern zu initiieren, zu fördern und zu stärken.

Begleitetet von Vorträgen werden in praxisnahen Workshops essentielle Herausforderungen und innovative Lösungen aus den Bereichen Augmented Reality, Rapid Prototying, User Experience und Visual Business Intelligence thematisiert. Lassen Sie Innovationen sichtbar werden und seien Sie Teil des Labornetzwerkes. Erschließen Sie mit uns innovative und gleichzeitig marktrelevante Benutzungsschnittstellen für Anwendungen im Unternehmensumfeld.

Die Innovationskonferenz findet im Rahmen des Innovationsforums Labornetzwerk Technische Visualistik statt, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert wird. Die Förderung ist Teil der BMBF-Innovationsinitiative „Unternehmen Region“. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte melden Sie sich aber in jedem Fall hier bei XING oder auf unserer Website an:

Anmeldung zur Veranstaltung

Programm:

9:00 Uhr Begrüßung und Impulsvorträge
Grußwort: durch einen Vertreter des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

Vortrag: Rapid Hybrid Prototypes
Jun.-Prof. Jens Krzywinski,
Juniorprofessur für Technisches Design, TU DRESDEN

Vortrag: Lean UX, Prototyping und MVPs
David Detzler, UX Manager, Ergosign GmbH

Vortrag: Innovationen schnell an den Markt
Dr. Frank Pankotsch, Geschäftsführer, Dresden exists

11:00 Uhr Gruppenworkshops in den Themengebieten

  • Rapid Prototyping
  • Augmented | Mixed | Virtual Reality
  • Visual Business Intelligence
  • Digital Produktivity und Digitalisierung
  • Usability und User Experience

12:30 Uhr

Zwischenfazit im Plenum

13:00 Uhr
Pause und Austausch

14:30 Uhr
Fortsetzung Workshops

17:00 Uhr
Zusammenfassung und Ausblick
Prof. Dr.-Ing. habil. Rainer Groh,
Professur für Mediengestaltung, TU DRESDEN

18:00 Uhr
Gemeinsamer Ausklang bei Speis und Trank

Nächstes JUG Saxony Treffen: Magic with Dynamo – Flexible Cross-Component Linking for Java with Invokedynamic

WER?
A/Prof Jens Dietrich (Massey University, New Zealand)
WO?
SLUB Dresden, Zentralbibliothek, Vortragssaal, Ebene 1, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden
WANN?
Montag, 01. August 2016, 19:00 – 21:00 Uhr

Moderne Anwendungen basieren auf wiederverwendbaren Bibliotheken. Diese Bibliotheken werden unabhängig weiterentwickelt, und neue Versionen werden oft installiert ohne die Anwendung neu zu kompilieren. Im Falle von Java ist dieser Prozess besonders anfällig aufgrund des Unterschiedes zwischen Quellcode – und binärer Kompatibilität, und der Instabilität der Programmierschnittstellen vieler häufig benutzter Bibliotheken.

In diesem Vortrag wird der neue Dynamo-Compiler vorgestellt, mit dem sich bestimmte Fehler die oft nach der Installation neuer Bibiothekenversionen auftreten, vermeiden lassen.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal ein Jahresabonnement des Fachmagazins JavaSPEKTRUM, die uns freundlicherweise von der SIGS DATACOM GmbH zur Verfügung gestellt werden.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

JUG Saxony Day 2016: Early Bird Tickets verfügbar.

JSD-EarlyBird

Sichern Sie sich bis 15. Juli vergünstigte Tickets für den JUG Saxony Day 2016. Es erwartet Sie ein spannendes Vortragsprogramm zu aktuellen Trends und Technologien wie z.B. Microservices, Redis, Kotlin und JDK 9. Zudem werden namhafte regionale und nationale Unternehmen vor Ort sein, mit denen Sie in lockerer Atmosphäre ins Gespräch kommen können.

Auch in diesem Jahr werden wir den JUG Saxony Day gemeinsam mit allen Teilnehmern mit einer Verlosung abschließen. Attraktive Preise wie Bücher, Gutscheine etc. werden wieder von Verlagen (Carl Hanser Verlag, dpunkt Verlag, mitp Verlag, O`Reilly Verlag) und Preissponsoren spendiert. Direkt danach lassen wir den Tag in gemütlicher Runde bei leckeren Speisen und Getränke ausklingen.

Der JUG Saxony Day findet am 30. September 2016 im Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre, Dresden Radebeul statt. Wir freuen uns auf den JUG Saxony Day gemeinsam mit Ihnen.

Programm: www.jug-saxony-day.org/programm
Ticketbuchung: www.jug-saxony-day.org/ticketbuchung
Sponsoren: www.jug-saxony-day.org/sponsoren-unterstuetzer

Jetzt anmelden zum IT-Security-Stammtisch am 14.06.2016 in Dresden

 

 

 

 

 

 


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Initiatoren iSAX, Secunet, T-Systems MMS, TeleTrust, Silicon Saxony und die TU Dresden laden herzlich zum 7. IT-Security Stammtisch ein. Damit wird die Veranstaltungsreihe, mit dem Ziel der Sensibilisierung und dem Erfahrungsaustausch zu aktuellen Fragestellungen im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz fortgesetzt.

Es erwarten Sie spannende Themen und wie immer ein interessanter Abend mit Diskussion und einem geselligen Ausklang bei einer kleinen Stärkung.

Bitte merken Sie sich den 14.06.2016 ab 17:00 Uhr als Termin vor. Die detaillierte Agenda ist in Vorbereitung.

Veranstaltungsort
Fakultät Informatik der Technischen Universität Dresden
Andreas-Pfitzmann-Bau
Nöthnitzer Str. 46
01187 Dresden

Veranstaltungszeit
14.06.2016 | 17:00 – 21:00 Uhr
>> Anmeldung hier

y

 

 

 

 

 

 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an

SILICON SAXONY  e. V.
Carola Schulze
Manfred-von-Ardenne-Ring 20 / D-01099 Dresden
Tel: +49 351 8925 884
E-Mail: (carola.schulze@silicon-saxony.de) carola.schulze (at) silicon-saxony (dot) de
Internet: www.silicon-saxony.de

Nächstes JUG Saxony Treffen: Software Modernisierung – Ein Praxisbericht

WER?
Michael Barth (MONKEY WORKS GmbH)
WO?
Sächsische Aufbaubank – Förderbank – Konferenzsaal, Pirnaische Straße 9, 01069 Dresden
WANN?
Donnerstag, der 12. Mai 2016, 19:00 – 21:00 Uhr

Software Modernisierungen sind eine meist unterschätzte Aufgabe in den Rechenzentren und bei Softwareanbietern. Im Vortrag werden verschiedene Modernisierungsverfahren vorgestellt und die spezifischen Herausforderungen während eines Modernisierungsprojektes erläutert. Anhand dieser Anforderungen und den Erfahrungen aus mehreren Softwaretransformationen wird eine Modernisierungsplattform skizziert und deren Implementierung an Hand der in der Java geschriebenen Lösungen RULAMAN® und ProjectFocus vorgestellt. Am Beispiel einer Transformation von Assembler nach Cobol werden potentielle Risiken, Fallstricke und Lösungen vorgestellt.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal das Buch „Vorgehensmuster für Softwarearchitektur“ von Stefan Toth, das uns freundlicherweise vom Carl Hanser Verlag zur Verfügung gestellt wird.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

Nächstes JUG Saxony Treffen: Frege – konsequent funktionale Programmierung für die JVM

WER?
Dierk König (Canoo Engineering AG)
WO?
Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Vortragssaal, Ebene 1, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden
WANN?
Donnerstag, der 28. April 2016, 19:00 – 21:00 Uhr

Die Industrie gewöhnt sich langsam an einen „funktionalen Stil“ in Java und in anderen JVM Sprachen. Das ist ein Fortschritt. Den bisher dominierenden Ansatz von prozeduraler Bewirtschaftung veränderlicher Objekte können wir nun ergänzen durch reine Funktionen, deren Wirkung sich besser vorhersehen lässt.

Die großen Vorteile der funktionalen Programmierung ergeben sich jedoch erst, wenn man sie so konsequent umsetzt wie Frege, das die Eigenschaften von Haskell auf die JVM bringt.

Unter allen Teilnehmern verlosen wir dreimal ein Jahresabonnement des Fachmagazins JavaSPEKTRUM, die uns freundlicherweise von der SIGS DATACOM GmbH zur Verfügung gestellt werden.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

„Labornetzwerk“ – Einladung zum 18. Runden Tisch der Technischen Visualistik

„Labornetzwerk“ Einladung zum Runden Tisch der Technischen Visualistik

Dienstag, 03. Mai 2016 (Beginn: 16 Uhr)
Professur für Mediengestaltung
Fakultät Informatik,
Technische Universität Dresden
Andreas-Pfitzmann-Bau, Nöthnitzer Str. 46, 01187 Dresden

Zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen und Unternehmen beschäftigen sich mit der Konzeption, der Entwicklung und der Umsetzung innovativer Ansätze zur bildgestützten Interaktion mit Informationen und Daten in Unternehmensanwendungen. Wie kann man den Austausch zwischen den verschiedenen Akteuren effektiv gestalten? Wie können marktrelevante Neuerungen im Software- und Hardwarebereich schnell in den produktiven Einsatz geführt werden? Und wie sehen die passenden Vorgehens- und Geschäftsmodelle dafür aus?

Im Rahmen des 18. Runden Tisches der Technischen Visualistik wollen wir eine starke Plattform zur Bündelung von Know-how sowie Vernetzung zwischen den Partnern initiieren. Dazu laden wir unsere Freunde, Partner und die interessierte Öffentlichkeit herzlich ein mit uns zu diskutieren und das vom BMBF geförderte, im September 2016 stattfindende Innovationsforum „Labornetzwerk Technische Visualistik“ gemeinsam zu gestalten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um eine Rückmeldung unter technische-visualistik.de / 18.Runder Tisch.

Dietrich Kammer, Jan Wojdziak und Rainer Groh