Browse Category

Trends

„Labornetzwerk“ – Einladung zum 18. Runden Tisch der Technischen Visualistik

„Labornetzwerk“ Einladung zum Runden Tisch der Technischen Visualistik

Dienstag, 03. Mai 2016 (Beginn: 16 Uhr)
Professur für Mediengestaltung
Fakultät Informatik,
Technische Universität Dresden
Andreas-Pfitzmann-Bau, Nöthnitzer Str. 46, 01187 Dresden

Zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen und Unternehmen beschäftigen sich mit der Konzeption, der Entwicklung und der Umsetzung innovativer Ansätze zur bildgestützten Interaktion mit Informationen und Daten in Unternehmensanwendungen. Wie kann man den Austausch zwischen den verschiedenen Akteuren effektiv gestalten? Wie können marktrelevante Neuerungen im Software- und Hardwarebereich schnell in den produktiven Einsatz geführt werden? Und wie sehen die passenden Vorgehens- und Geschäftsmodelle dafür aus?

Im Rahmen des 18. Runden Tisches der Technischen Visualistik wollen wir eine starke Plattform zur Bündelung von Know-how sowie Vernetzung zwischen den Partnern initiieren. Dazu laden wir unsere Freunde, Partner und die interessierte Öffentlichkeit herzlich ein mit uns zu diskutieren und das vom BMBF geförderte, im September 2016 stattfindende Innovationsforum „Labornetzwerk Technische Visualistik“ gemeinsam zu gestalten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um eine Rückmeldung unter technische-visualistik.de / 18.Runder Tisch.

Dietrich Kammer, Jan Wojdziak und Rainer Groh

Lecture „Design Methologies for Reliable and Energy-Efficient Multiprocessor System“

WHO? PROF. AKASH KUMAR, TU Dresden, Faculty of Computer Science
WHEN? Friday, 29 April 2016 — 15:00
WHERE? Room E023 — Andreas-Pfitzmann-Building, TU Dresden, Nöthnitzer Straße 46, 01187 Dresden

On Friday, 29th April 2016 Akash Kumar presents current issues of design methologies in multiprocessor systems.
In this talk, he will present a platform-based design methodology in order to minimize temperature-related wear-outs. Kumar will also cover concepts of approximate computing and how they can be used to address the problems shown by emerging power-wall in modern systems.
Akash Kumar received the joint Ph.D. degree in embedded systems from the National University of Singapore (NUS) and the Eindhoven University of Technology (TUe), Eindhoven, The Netherlands, in 2009. He has published over 100 papers in leading international electronic design automation journals and conferences on these topics.

JUG Saxony Day 2016: Call for Papers gestartet.

Der Call for Papers für den JUG Saxony Day 2016 am 30. September ist gestartet. Wir suchen Referenten, die ihr Know-how, ihre Erfahrungen und die neusten Trends zu folgenden Themengebiete präsentieren möchten:

  • Softwareentwicklungsprozess – Vorträge entlang des Softwareentwicklungsprozesses: Anforderungsmanagement, Versionskontrolle, Deployment und Betrieb.
  • Java-Technologie – Vorträge zu aktuellen Entwicklungen und Trends
  • Forschung – Vorträge im akademischen Bereich (Erfahrungen, Anforderungen, Einsatzfälle)
  • Mobile und Enterprise Applications mit Java – Vorträge zu Anwendungen aus dem mobilen Bereich bis hin zu Enterprise-Anwendungen auf Java-Basis

Der Call for Papers endet am 15. April 2016.

Alle Infos zum Call for Papers: www.jug-saxony-day.org/call-for-paper
Online-Formular zur Vortragseinreichung: www.jug-saxony-day.org/vortragseinreichung
Fragen bitte an (cfp@jugsaxony.org) cfp (at) jugsaxony (dot) org

Wir möchten ein möglichst vielseitiges Programm anbieten – deshalb wünschen wir uns Ihre Erfahrungsberichte, Tests, Vergleiche etc. Wir freuen uns auf reges Einreichen!

Kurz zum JUG Saxony Day: Der 3. JUG Saxony Day findet am 30. September 2016 im Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre in Radebeul bei Dresden statt. Die Vorgängerveranstaltungen in den Jahren 2014 und 2015 in der Fakultät Informatik der TU Dresden waren mit jeweils über 160 Besuchern vollständig ausgebucht. Der überwältigenden Nachfrage möchten wir mit der Verlegung der Veranstaltung an einen neuen Veranstaltungsort mit deutlich höherer Teilnehmerkapazität Rechnung tragen. Wir hoffen, am neuen Veranstaltungsort bis zu 400 Besucher begrüßen zu dürfen.

Einladung zum Arbeitskreistreffen Software Saxony am 25. Februar 2016

Digitalisierung, Industrie 4.0, IT Security… Was gibt es neues im Arbeitskreis Software des Silicon Saxony e.V.?

Nach einer längeren Pause lädt der Arbeitskreis Mitglieder und Interessierte aus Industrie und Wissenschaft zum Arbeitskreistreffen am 25. Februar ein. Wenn Sie wissen möchten, welche Themen die regionale Software Branche aktuell bewegen, dürfen Sie dieses Treffen nicht verpassen.

Wann: 25. Februar 2016, 17 bis 19 Uhr Outlook Termin herunterladen
Wo: Kanzlei der Noerr LLP, Paul-Schwarze-Straße 2, 01097 Dresden Anfahrtsbeschreibung

Agenda:

17:00 – 17:05: Begrüßung
17:05 – 17:35: Rechtliche Herausforderungen von Industrie 4.0/Digitalisierung
17:35 – 18:00: Arbeitskreis Software Saxony: Rückblick 2015, Ausblick 2016, Organisatorische Aufstellung & Arbeitsweise des Coreteams
18:00 – 18:30: Schwerpunktthema Informatikbildung in Sachsen
18:30 – 19 Uhr: Networking

Zur Anmeldung für Mitglieder des Silicon Saxony e.V.: Registrierungslink

Zur Anmeldung für Nicht-Mitglieder: Registrierungslink
Bitte beachten Sie unser „Schnupperangebot“, womit Sie 2 Veranstaltungen des Vereins kostenfrei besuchen können. Grundsätzlich wird seit 01. Februar 2016 für Nichtmitglieder eine Teilnahmegebühr von 80,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer erhoben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an (Stephanie Geißler) stephanie.geissler (at) t-systems (dot) com

Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen!

Jetzt anmelden zum IT-Security Stammtisch am 19.05.2015 in Dresden

IT security Stammtisch

Mit dem IT-Security Stammtisch am 19.05.2015 setzen wir eine fachliche Vortragsreihe mit dem Ziel der Sensibilisierung und dem Erfahrungsaustausch über aktuelle Fragestellungen im Bereich IT-Sicherheit zum 5. Mal in Folge fort.

Diesmal möchten wir anwendernahe Herausforderungen in regionalen Unternehmen und Institutionen zum Thema Datenschutz und E-Mail-Verschlüsselung diskutieren. Dazu laden iSAX, T-Systems Multimedia Solutions und die TU Dresden in Zusammenarbeit mit Silicon Saxony und TeleTrusT ein.

Unter dem nachfolgenden Anmeldelink können Sie sich für die Veranstaltung registrieren.

ANMELDUNG


Agenda

17:00 Uhr Begrüßung
Oliver Nyderle | T-Systems Multimedia Solutions

17:05 Uhr Kurzeinstieg zum Thema Datenschutz
Prof. Thorsten Strufe | TU Dresden

17:20 Uhr Aktuelle rechtliche Aspekte im Datenschutz
Dr. Ralph Wagner | Dresdner Institut für Datenschutz

17:35 Uhr Rechtliche Aspekte bei der E-Mail-Kommunikation
Sebastian Wündisch | Rechtsanwalt

18:05 Uhr E-Mail-Verschlüsselung in der Praxis
Matthias Votisky | iSAX

18:20 Uhr Moderierte Diskussion zum Spannungsfeld „E-Mail-Verschlüsselung vs. Handlungsrichtlinien des Datenschutzes“
Jörg Kebbedies | Secunet und Oliver Nyderle | T-Systems Multimedia Solutions

Organisatorisches:

Veranstaltungsort
TU Dresden, Fakultät Informatik, Großes Ratszimmer
Nöthnitzer Strasse 46, 01187 Dresden

Veranstaltungszeit
19.05.2015 | 17:00 -19:00 Uhr

>> Anmeldung hier

Sie haben Fragen?
SILICON SAXONY e. V.
Tel: +49 351 8925 888
www.silicon-saxony.de

Einladung zum „Grand Opening of the Dresden 5G Lab“ – Building the Next Generation of Wireless

Die Initiatoren und Koordinatoren der neu gegründeten „Dresden 5G Lab“ laden Sie ganz herzlich zur Eröffnung unter dem Motto: „Building the Next Generation of Wireless“ ein.

WAS? Grand Opening of the Dresden 5G Lab (Website der „Dresden 5G Lab“)
WANN? Mittwoch, 24 September 2014 ab 16:00 Uhr
WO? Entrance Hall of the Computer Science Department Building at TU Dresden, Nöthnitzer Straße 46, Dresden, Germany

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, dann registrieren Sie sich schnell unter: contact@dresden5glab.org und geben Sie die Zahl der Personen an, die teilnehmen möchten. Sie können sich den Flyer zur Veranstaltung gern hier downloaden: Flyer zur „Dresden 5G Lab“ Eröffung

Agenda (24. September 2014)

16:00 Uhr: Registration

16:30 Uhr: Welcome Address – Prof. Hans Müller-Steinhagen, Rector, TU Dresden

16:40 Uhr: Dresden 5G Lab – Mission and Vision

16:50 Uhr: Four Selected Short Presentations on Focus Areas

17:30 Uhr: Podium Discussion with External Supporters

17:55 Uhr: Opening Ceremony

18:00 Uhr: Inspiration Session and Networking

Onlineumfrage: Herausforderungen der Software und IT-Branche in Sachsen

Im Juni wurde das Positionspapier „Umschalten. SW-IT-CH. Software und IT-Chancen in Sachsen nutzen“ vorgestellt. Nun wurde auf dieser Grundlage eine Onlineumfrage entwickelt.

Ziel des Fragebogens ist es, Intressenten die Möglichkeit zu geben, die aus Ihrer Sicht dringendsten Probleme bzw. Herausforderungen der Software und IT-Branche in Sachsen zu thematisieren.

Die Beantwortung des Fragebogens dauert ca. 10 Minuten. Hier gelangen Sie zur Umfrage: Onlineumfrage

Das Positionspapier können Sie nun auch im Software-Saxony Blog downloaden. Die Ergebnisse der Befragung werden Ende September ebenfalls im Software-Saxony Blog bekannt gegeben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Einladung zum 4. IT Security Stammtisch

Am 07. Oktober laden die Initiatoren iSAX, Secunet, Silicon Saxony, T-Systems MMS, TeletrusT und die TU Dresden laden herzlich zum 4. IT-Security Stammtisch ein. Damit wird die Veranstaltungsreihe, mit dem Ziel der Sensibilisierung und dem Erfahrungsaustausch zu aktuellen Fragestellungen im Bereich IT-Sicherheit fortgesetzt.

Was: 4. IT-Security Stammtisch
Wann: 7. Oktober 2014, 17 bis 20 Uhr
Wo: GLOBALFOUNDRIES (Auditorium), Wilschdorfer Landstraße 101, 01109 Dresden

Agenda:

  • 17:00 Uhr: Begrüßung und Vorstellung des Gastgebers (Dr. Hartmut Eberius | GLOBALFOUNDRIES)
  • 17:25 Uhr: Aktuelles Lagebild IT-Security (Oliver Nyderle | T-Systems MMS)
  • 17:45 Uhr: IT-Sicherheitskonzept von GLOBALFOUNDRIES
  • 18:30 Uhr: Diskussionsrunde
  • 19:00 Uhr: Fortsetzung des Gedankenaustausches und parallel GLOBALFOUNDRIES
    IT-Sicherheitskonzept zum „Anfassen“ mit der Möglichkeit einen Netzwerkverteilerraum und das Automation Test Center zu besichtigen

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich über folgenden Link bis zum 26.09. zur Veranstaltung an:
zur Anmeldung

Ansprechpartner:

Annegret Funke, iSAX GmbH & Co. KG
E-Mail: annegret.funke@isax.com
Tel.: 0351 847150

Positionspapier über die Software- und IT-Chancen in Sachsen

Die digitale Wirtschaft Sachsens ist ein wichtiger Motor der wirtschaftlichen Entwicklung im Freistaat. Mit rund 2.300 Unternehmen und ca. 23.000 Mitarbeiter trägt sie wesentlich zu aktuellen Hochtechnologie-Trends wie Industrie 4.0 und Smart Cities bei – und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 2,3 Milliarden Euro. Die wachsende Software-Industrie ist der Innovationstreiber für sämtliche Industrien und verfügt über ein erhebliches Entwicklungspotenzial.

Positionspapier
Wie dieses Potenzial noch besser ausgeschöpft werden kann, wird im Positionspapier „SW-IT-CH. Software- und IT-Chancen in Sachsen nutzen“ vorgestellt. Das Papier wurde von den folgenden Autoren verfasst und von zahlreichen IT-Unternehmen in Sachsen sowie vom BITKOM e. V., dem IT Bündnis Chemnitz und dem IT-Cluster Mitteldeutschland untertsützt:

Autoren:

Tobias Nestler (DevBoost GmbH)
Dirk Röhrborn (Communardo Software GmbH)
Ronald Scholz (MindApproach GmbH)
Frank Schönefeld (T-Systems Multimedia Solutions GmbH)
Heike Vocke (iSAX GmbH & Co. KG)

Inhalt:

Das Papier beinhaltet 3 thematische Schwerpunkte:

Sichtbarkeit der Branche und des Software- und IT-Standorts Sachsen: Sachsen wird ungeachtet seiner hohen Dynamik in der Informationstechnologie nicht als Software- und IT-Standort überregional wahrgenommen und als solcher auch nicht dargestellt und beworben.
(Aus-) Bildung, Studium und Fachkräftegewinnung für die Software und IT-Industrie Sachsens: Die gegenwärtigen guten Bedingungen für ein Studium müssen aufrechterhalten werden, die Strukturen müssen Bedarfszahlen der Wirtschaft einerseits und Nachfragezahlen (seitens der Studenten) andererseits reflektieren. Darüber hinaus braucht Sachsen dringend weitere Absolventen und Fachkräfte.
Forschung – Innovation – Gründung: In Sachsens hervorragend besetzter Forschungslandschaft befindet sich bislang keine einzige Einrichtung mit einem erkennbaren Softwareforschungsbezug. Außerdem muss die Innovationsstrategie und Förderpolitik des Freistaates der Software und IT-Branche künftig mehr Beachtung schenken.

Download:
Das vollständige Papier können Sie sich hier kostenfrei herunterladen:

Download PDF-Datei (4,45 MB)

Bei Fragen und Anmerkungen wenden Sie sich sich bitte an:

Stephanie Geißler
E-Mail: (Stephanie.Geissler@t-systems.com) Stephanie.Geissler (at) t-systems (dot) com

Morgen haben Sie die Qual der Wahl

… denn in Dresden finden gleich zwei hochkarätige Veranstaltungen statt.

Bei OUTPUT.DD zeigen Studenten der Fakultät Informatik der TU Dresden, was sie können! Bereits zum neunten Mal in Folge werden die Forschungsergebnisse von Studierenden und Fakultätsmitgliedern der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Installationen, Workshops, Vorträge, Präsentationen und Ausstellungen laden ab 13 Uhr zum Entdecken, Erleben und Erforschen ein. Auf der Veranstaltungswebsite kann neben dem Programmablauf bereits ein Einblick in die am 3. Juli gezeigten Projekte gewonnen werden.

Beim 9. Silicon Saxony Day präsentiert sich die Mikroelektronik-Branche als Enabler einer digitalen Welt. Dieses Event ist der zentrale Treffpunkt der Mitglieder des Silicon Saxony e. V. und Vertreter der High-Tech Branchen, der Wissenschaft, Forschung und öffentlicher Institutionen am Wirtschaftsstandort Sachsen. Der Silicon Saxony Day bietet ein Forum für die Präsentation von Produkten und Innovationen sowie den Austausch und Diskussion von Ideen und Visionen. Der Silicon Saxony e.V. lädt alle Interessierten herzlich ein, sich über aktuelle Trends und Themen im Cluster zu informieren, sich auszutauschen und das berufliche Netzwerk zu erweitern. Den Link zur Anmeldung und weiterführende Informationen finden Sie auf der Eventseite.