Browse Category

Mitglieder

„Labornetzwerk“ – Einladung zum 18. Runden Tisch der Technischen Visualistik

„Labornetzwerk“ Einladung zum Runden Tisch der Technischen Visualistik

Dienstag, 03. Mai 2016 (Beginn: 16 Uhr)
Professur für Mediengestaltung
Fakultät Informatik,
Technische Universität Dresden
Andreas-Pfitzmann-Bau, Nöthnitzer Str. 46, 01187 Dresden

Zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen und Unternehmen beschäftigen sich mit der Konzeption, der Entwicklung und der Umsetzung innovativer Ansätze zur bildgestützten Interaktion mit Informationen und Daten in Unternehmensanwendungen. Wie kann man den Austausch zwischen den verschiedenen Akteuren effektiv gestalten? Wie können marktrelevante Neuerungen im Software- und Hardwarebereich schnell in den produktiven Einsatz geführt werden? Und wie sehen die passenden Vorgehens- und Geschäftsmodelle dafür aus?

Im Rahmen des 18. Runden Tisches der Technischen Visualistik wollen wir eine starke Plattform zur Bündelung von Know-how sowie Vernetzung zwischen den Partnern initiieren. Dazu laden wir unsere Freunde, Partner und die interessierte Öffentlichkeit herzlich ein mit uns zu diskutieren und das vom BMBF geförderte, im September 2016 stattfindende Innovationsforum „Labornetzwerk Technische Visualistik“ gemeinsam zu gestalten.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um eine Rückmeldung unter technische-visualistik.de / 18.Runder Tisch.

Dietrich Kammer, Jan Wojdziak und Rainer Groh

Einladung zum Arbeitskreistreffen Software Saxony am 25. Februar 2016

Digitalisierung, Industrie 4.0, IT Security… Was gibt es neues im Arbeitskreis Software des Silicon Saxony e.V.?

Nach einer längeren Pause lädt der Arbeitskreis Mitglieder und Interessierte aus Industrie und Wissenschaft zum Arbeitskreistreffen am 25. Februar ein. Wenn Sie wissen möchten, welche Themen die regionale Software Branche aktuell bewegen, dürfen Sie dieses Treffen nicht verpassen.

Wann: 25. Februar 2016, 17 bis 19 Uhr Outlook Termin herunterladen
Wo: Kanzlei der Noerr LLP, Paul-Schwarze-Straße 2, 01097 Dresden Anfahrtsbeschreibung

Agenda:

17:00 – 17:05: Begrüßung
17:05 – 17:35: Rechtliche Herausforderungen von Industrie 4.0/Digitalisierung
17:35 – 18:00: Arbeitskreis Software Saxony: Rückblick 2015, Ausblick 2016, Organisatorische Aufstellung & Arbeitsweise des Coreteams
18:00 – 18:30: Schwerpunktthema Informatikbildung in Sachsen
18:30 – 19 Uhr: Networking

Zur Anmeldung für Mitglieder des Silicon Saxony e.V.: Registrierungslink

Zur Anmeldung für Nicht-Mitglieder: Registrierungslink
Bitte beachten Sie unser „Schnupperangebot“, womit Sie 2 Veranstaltungen des Vereins kostenfrei besuchen können. Grundsätzlich wird seit 01. Februar 2016 für Nichtmitglieder eine Teilnahmegebühr von 80,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer erhoben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an (Stephanie Geißler) stephanie.geissler (at) t-systems (dot) com

Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen!

Jetzt kostenfrei zum Dev Day anmelden! Die Konferenz für Software Architekten und Entwickler.

Developer Day - Dev Day Dresden

Unter dem Motto develop, iterate, improve findet am 27. Mai ab 12 Uhr in der Börse Dresden der erste Dev Day für alle Softwarearchitekten, Softwareentwickler und Interessierte mit jeglichem Hintergrund statt.

Organisiert und durchgeführt wird der Dev Day durch die Software-Architektur-Entwickler-Community (saec) der T-Systems Multimedia Solutions unter der Schirmherrschaft von Prof. Dr. F. Schönefeld.
Die Community besteht seit ca. zwei Jahren und hat sich zum Ziel gesetzt, Softwareentwickler und Softwarearchitekten untereinander zu vernetzen, den Austausch von Methoden, Trends und Best Practices zu fördern und somit den Berufsalltag zu erleichtern. Mit dem Dev Day organisiert die Community in diesem Jahr erstmals auch eine Konferenz, welche für Experten aus der ganzen Umgebung frei zugänglich ist.

Es erwarten Euch 12 spannende Sessions zu aktuellen Themen und Trends der IT-Branche, u.a.:

  • eine Keynote von Dr. Gernot Starke
  • ein Beitrag von Adam Bien
  • Vorträge von Hendrick Lösch, Oliver Gierke und Thorsten Maier.
  • Außerdem habt Ihr die Möglichkeit, Euch in entspannter, lockerer Atmosphäre bei Hot Dogs und kühlen Getränken auszutauschen und mit anderen zu vernetzen. Studierende, Berufseinsteiger und Professionals – alle sind herzlich eingeladen und die Teilnahme am Dev Day kostenlos!

    Alle Informationen zu den Vorträgen und den Referenten sowie die offizielle Anmeldung findet Ihr unter www.devday.de

    INFOS zur Veranstaltung:

    Der Dev Day findet am 27.05.2015 von 12:30 Uhr bis ca. 21 Uhr in der Börse Dresden statt. Die Teilnahme ist kostenlos und auch für eine kleine Verpflegung und freies WLAN wird gesorgt sein. Mehr Informationen zur Location und zur Anfahrt findet Ihr hier.

    Eine Zeitreise durch 20 Jahre IT-Geschichte – T-Systems MMS stellt Jubiläumsblog online

    Die T-Systems Multimedia Solutions (T-Systems MMS) mit Hauptsitz in Dresden feiert 20. Geburtstag. Was ist besser geeignet um dieses Jubiläum gebührend zu reflektieren, als Geschichten von Mitarbeitern und der Branche noch einmal online aufleben zu lassen. Grafik zum Blog 20 Jahre T-Systems MMS Mit dem Blog 20 Jahre MMS lädt die T-Systems MMS alle Interessenten zu einer gemeinsamen Zeitreise durch 20 Jahre Firmen- und IT-Geschichte ein. Erfahren Sie Hintergrundinformationen, Interviews und Wissenswertes aus den Jahren 1995 bis 2015.

    Wissen Sie noch, dass Multimedia 1995 zum Wort des Jahres gekürt wurde? Oder, dass mit HTML anfangs kaum Formatierungen möglich waren? Vieles, was heute selbstverständlich ist, konnte damals nur mit viel Aufwand genutzt oder erstellt werden. Einige Stories sind dabei hängengeblieben und werden im Jahresverlauf veröffentlicht.

    Website der Multimedia Software GmbH im Jahr 1996 Los geht es mit dem eigentlichen Auftrag der MMS, der im Gegensatz zum Großteil des heutigen Geschäfts sich vorerst auf die Erstellung von multimedialer Software für interaktives Fernsehen fokussierte. Hierbei wurden die Grundlagen für die heutigen Pay-TV- und Streaming-Technologien geschaffen. Aber schon 1996 orientierte sich die Arbeit immer mehr auf webbasierte Anwendungen. Um allerdings zu erfahren, wie man eine Website entwickelt, mussten sich die Mitarbeiter zunächst ein HTML-Buch kaufen. Auch einen Internet-Service-Provider zu finden war Mitte der 1990iger Jahre keine Selbstverständlichkeit und erforderte einiges an Verhandlungsgeschick…

    Die IT- und MMS-Geschichte der Jahre 1995 und 1996 wird im Blog bereits lebendig dargestellt. Lesen Sie selbst und seien Sie das ganze Jahr über dabei! Einfach den RSS-Feed zu „20 Jahren digitale Geschichte“ abonnieren und immer aktuell informiert bleiben.