Browse Category

AG Personal

Nächstes JUG Saxony Treffen: Umgekehrte Architekturanalyse und Datastore Evaluation

WER?
Joachim Arrasz und Christian Mennerich (synyx GmbH & Co. KG)
WO?
Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB Dresden), Vortragssaal, Ebene 1, Zellescher Weg 18, 01069 Dresden
WANN?
12. November 2015, 19:00 – 21:00 Uhr

Häufig sind zu Beginn eines Projektes noch nicht alle Anforderungen erfassbar, bzw. oft auch noch gar nicht bekannt. Joachim Arrasz und Christian Mennerich werden in diesem Vortrag über Methodiken und Erfahrungen berichten, wie ohne vollständige und konkrete fachliche Anforderungen dennoch die Möglichkeit besteht, zumindest mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit das für ein Softwareprojekt passende Produkt ausgewählt zu haben.

Dazu wird ein Beispiel aus der Containerlogistik herangezogen. Dies ist ein Geschäftsbereich, der sich durch hohe Dynamik und Anforderungen an Flexibilität im Tagesgeschäft auszeichnet. Es wird diskutiert, wie anhand technischer Fallbeispiele eine risikominimierende Entscheidung für einen Datastore (in diesem Fall die Graphdatenbank Neo4j) gefällt werden konnte. Auf Lasttests, API-Testszenarien und Mengengerüste wird dabei eingegangen, und neben einer Beschreibung des Projektverlaufs wird auch ein Ausblick auf das erfolgreich fortdauerende Projekt gegeben.

Hier gelangen Sie zur Anmeldeseite und können sich kostenlos für die Veranstaltung registrieren.

Flex – Studium für Berufstätige an der Fachhochschule Dresden gGmbH

FH Dresden

Die Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH bietet ab dem kommenden Wintersemester die Studiengänge Business Administration und Management of Computer Systems als Flex-Studium an.

Die beiden Studienangebote sind speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen abgestimmt, da die Vorlesungen abends oder am Wochenende statt finden. Das Studium kann durch den Weiterbildungsscheck der Sächsischen AufbauBank bis zu 80 Prozent gefördert werden. Mehr Informationen zum geplanten Ablauf des Felx-Studiums, den Fördermöglichkeiten und weiteren Studienangeboten gibt es auf der Internetseite der Fachhochschule Dresden – Private Fachhochschule gGmbH.

Persönlicher Ansprechpartner für weitere Informationen:
Antje Schwarte
aschwarte@fh-dresden.eu
0351 / 258 568 954 2

Aufruf zur Beteiligung am Sonderpreis von Software Saxony für Jahresarbeiten am Schülerrechenzentrum Dresden

tud-srzDie Ausbildung, Förderung und Gewinnung des richtigen Nachwuchses für die sächsische IT-Industrie sind wichtige Anliegen der Unternehmen im Netzwerk Software Saxony. Deshalb wollen wir auch  in diesem Jahr das Schülerrechenzentrum Dresden durch die Vergabe eines Sonderpreises für eine herausragende Jahresarbeit unterstützen.

Dieses Ereignis ist für die Schüler ein enormer Ansporn, eine besonders gute Projektarbeit zu erstellen. Um die geleistete Arbeit dieser Schüler zu würdigen, werden auch zum diesjährigen Tag der offen Tür des SRZ, am 19. Juni 2010, wieder die besten Jahresarbeiten durch eine Jury prämiert, die aus den Vertretern der Sponsoren gebildet wird.

Interessierte Unternehmen können sich durch Abgabe einer Sponsorenerklärung [PDF / DOC] an diesem Vorhaben beteiligen. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Nachlese zum 1. Arbeitskreistreffen Software Saxony am 25.03.2010

Großen Zuspruch fand das erste Arbeitskreistreffen Software Saxony in diesem Jahr, das in den Räumen der T-Systems Multimedia Solutions GmbH in Dresden stattfand. Mehr als 40 Teilnehmer aus Wirtschaft und Wissenschaft waren der Einladung von Dr. Frank Schönefeld, Leiter des Arbeitskreises, gefolgt.

Nachdem sich die neuen Mitglieder

Data Informatik Zeitz GmbH, Herr Steffen Prasse,

fink & PARTNER Mediaservices GmbH, Herr Ard Meier,

intecsoft GmbH, Herr Dieter Jungmann

Gründerinitiative Dresden exists, Herr Robert Langer,

vorgestellt hatten, präsentierten die Arbeitsgruppen

AG Personal
Softwaretest,
Java User Group,
.NET_User_Group,
Technische Visualistik

des Arbeitskreises im Jahresbericht ihre Erfolge und Neuigkeiten.

Frau Gitta Haupold, Vorstand im Silicon Saxony e.V., stellte die geplante Neuausrichtung des Silicon Saxony e.V. vor. Dr. Frank Schönefeld erläuterte die zukünftige Organistations-Struktur des Arbeitskreises Software und zeigte die Vorteile einer Mitgliedschaft im Silicon Saxony e.V. auf. Die Beitragsordnung des Silicon Saxony e.V. finden Sie hier. Geplant ist, dass Kernmitglieder des Arbeitskreises Software zum 5. Silicon Saxony Day am 18./19. Mai 2010 dem Verein beitreten werden. Interessenten wenden sich bitte an (Dr. Frank Schönefeld) frank.schoenefeld (at) t-systems (dot) com oder (Dirk Röhrborn) dirk.roehrborn (at) communardo (dot) de.

Für das Forum Software Saxony i. R. des 5. Silicon Saxony Day können ab sofort Fachvorträge eingereicht werden. Hier gibt es nähere Informationen.

Dr. Frank Schönefeld gab den Jahresplan 2010 bekannt und informierte u. a. über das 4. Innovationsforum „Software Saxony“ das in diesem Jahr erstmals im Gesamtformat „OUTPUT.DD“ an der Fakultät Informatik der TU Dresden am 23. April 2010 stattfinden wird.

Im Anschluss an die Vorträge wurde noch ausgiebig diskutiert und genetworked.

Das nächste Arbeitskreistreffen in diesem Jahr findet am 23.09.2010 bei Robotron Datenbank Software GmbH statt.

Die Präsentation zum Arbeitskreistreffen finden Sie hier. Die einzelnen Vorträge sind thematisch im obigen Text eingebunden.

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden für die gelungene Veranstaltung!

Und hier noch einige ausgewählte Fotos.

img_8109

img_8101

img_8112

img_8099

img_8100

200 neue IT Jobs auf einen Klick: Mitteldeutsche IT-Firmen kooperieren auf der Suche nach besten Köpfen

Die IT Branche in Mittel­deutsch­land boomt: Allein in diesem Jahr benö­tigen die Unter­neh­men mehr als 200 Fach­kräfte. Dafür haben heute 20 der füh­ren­den IT-Unter­neh­men aus Sachsen-An­halt, Sach­sen und Thü­ringen das neue Fach­kräfte­portal www.ITmitte.de ge­star­tet.

ITmitte.de ist das neue Karriere- und Arbeit­geber­portal der IT-Wirt­schaft in Mittel­deutsch­land. Neben einer Stellen­börse bietet das Bran­chen­portal einen ein­zig­ar­tigen Mehr­wert für alle Be­wer­ber, die sich über ITmitte.de bei einer der 20 Par­tner­fir­men be­wer­ben. Damit knüpft das Schwester Portal ITmitte.de an dem Erfolg der Com­munity www.ITsax.de an.

Bewerbersuche 2.0: Online-Empfehlung statt Absage

Genau wie in der Community ITsax.de, empfehlen sich die Unternehmen im Netzwerk gegenseitig Top-Bewerber weiter. Kandidaten, die nicht zu 100 Prozent zu einem ausgeschriebenen Jobprofil passen und dennoch über hervorragende fachliche und persönliche Eigenschaften verfügen, erhalten einen Empfehlungscode. Der Code bescheinigt dem Bewerber beste Referenzen und gilt bei den Netzwerkpartnern als Gütesiegel. Damit können sich die Bewerber auf ITmitte.de als empfohlen ausweisen und bei anderen Unternehmen im Netzwerk bevorzugt weiter bewerben. Kostenfrei und unkompliziert.

Netzwerk von Netzwerken
Regionaler Fokus  der Communities ITmitte.de und ITsax.de
Die Community ITsax.de fokussiert sich für die Bewerberempfehlung auf den Großraum Dresden, Bautzen, Görlitz, und Chemnitz. ITmitte.de erweitert diesen Raum auf den Großraum Bitterfeld-Wolfen, Halle, Leipzig bis Jena und Erfurt. ITmitte.de und ITsax.de verschlüsseln Erfolgsfaktoren gemeinsam. Die Mitglieder der Communitys ITmitte.de und ITsax.de empfehlen Bewerber nach einheitlichen Grundsätzen. Sie aktualisieren stetig die Kriterien des Empfehlungscodes. Man wird empfohlen, wenn man in überragender Weise überzeugte, jedoch vom angesprochenen Unternehmen zurzeit nicht beschäftigt werden könnte. Bewerber können daher einen erhaltenen Empfehlungscode sowohl auf ITmitte.de als auch auf ITsax.de verwenden.

Mehr zur Pressmeldung über die Eröffnung der Community ITmitte.de mit Statements der Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt und Sachsen, sowie Statements der Initiatoren finden Sie hier.

Arbeitskreise Personal von Silicon Saxony und Software Saxony starten in gemeinsame Zukunft

Am 27.01.2010 fand das gemeinsame Kickoff-Treffen der Personalarbeitskreise von Software und Silicon Saxony e.V. in Dresden statt. Zielsetzung war die Sammlung von Personalthemen für die Arbeitskreistreffen für 2010 sowie ein Meinungsautausch über das Zusammengehen beider Personalarbeitskreise. 28 Personaler aus der Sofware und Silicon Industrie nahmen an der Veranstaltung teil.

Gestartet wurde das Kickoff-Treffen mit einer Vorstellungsrunde, sowie der Frage, ob man ein gemeinsame Zusammenarbeit der beiden Arbeitskreise befürwortet. Das Feedback viel eindeutig für einen gemeinsamen Weg der zwei Arbeitskreise aus.

Der Workshop wurde durch einen Impulsvortrag von Dr. Jörg Klukas, pludoni GmbH, zum Thema „HR Trends 2010“ eingeleitet. Der Manager der Community www.ITsax.de beleuchtete in seinem Vortrag die Einflüsse der Wirtschaftskrise, Social Media und des demographischen Wandels auf die Personalarbeit in 2010.

Im Workshop-Teil der Veranstaltung wurden über 30 Themen in einer Art World-Cafe Atmosphäre gesammelt. Wichtigstes Thema in 2010 ist die Arbeitgeber Attraktivität in Zusammenhang mit Employer Branding unter Nutzung von Social Media. Weitere Themen vielen auf die Bereiche Führung, Mitarbeiterbindung und Personalentwicklung.

Das Treffen fand in den Räumlichkeiten von Silicon Saxony e.V. Unterstützt und organisiert haben diese Veranstaltung Dirk Gnewekow von Mercuri Urval, Dirk Röhrborn von der Communardo Software GmbH, sowie Dr. Jörg Klukas von der pludoni GmbH.

Kurzfristige Chance für Software Saxony Unternehmen eine Jahresarbeit am Schülerrechenzentrum zu betreuen

Am gestrigen Abend nutzten eine Reihe von Unternehmen, darunter IBM, T-Systems Multimedia und Communardo, die Gelegenheit, ihre Themen für Jahresarbeiten von Schülern der 12. Klasse im Schülerrechenzentrum Dresden (www.srz-dresden.de) zu vorzustellen. Das Interesse der Schüler war wie in den Fotos zu sehen über die Erwartungen hinaus sehr groß.

Dadurch besteht noch kurzfristig für 1-2 Unternehmen der Region die Möglichkeit, Jahresarbeiten für einen Schüler oder ein Team von (max. 2-3 Schüler) zu betreuen und auf diese Weise nicht nur das SRZ Dresden zu unterstützen, sondern vor allem das eigene Unternehmen bei den künftigen Studenten und Mitarbeitern nachhaltig bekannt zu machen. Eigene Erfahrungen dazu gebe ich Ihnen gern weiter.

Bei Interesse senden Sie mir bitte eine E-Mail, damit ich den Kontakt zum Schülerrechenzentrum herstellen kann.

Auch im kommenden Jahr werden die Jahresarbeiten wieder öffentlich vorgestellt und prämiert. Lesen Sie hier mehr über das Engagement von Software Saxony beim SRZ.

resized_p1050775 resized_p1050774

resized_p1050772 resized_p1050773

Wie halten wir unsere Besten? Nachlese zum Treffen der Arbeitsgruppe Personal.

Am 25. November fand unter diesem Titel eine gemeinsame Veranstaltung der Arbeitsgruppe Personal von Software Saxony und des Arbeitskreises Personal des Silicon Saxony e. V. bei der SALT Solutions GmbH in Dresden statt. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an unseren Gastgeber.

Dass Mitarbeiterbindung wichtig für unsere Unternehmen ist, ist ein alter Hut. Die 25 Teilnehmer der Veranstaltung sprechen für sich. Gerade in Zeiten zunehmenden Wettbewerbs, zunehmender Anforderungen an die Mitarbeiter aufgrund technologischer Komplexität, demographischen Wandels und dem Rückgang akademischer Abschlüsse spielt die Bindung der Mitarbeiter eine wichtige Rolle. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Vorträge von Dr. Blüthner (SALT) und Dirk Genewekow (Mercuri Urval). Keep Reading

AG Personal: Nächstes Treffen am 25.11. zum Thema „Wie halten wir unsere Besten?“

Ende November wird die nächste Veranstaltung der Arbeitsgruppe Personalgewinnung und –entwicklung von Software Saxony stattfinden:

Titel: Wie halten wir unsere Besten? Mitarbeiterbindung als Instrument zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität.
Referenten: Frau Anne Schurz und Herr Dirk Gnewekow von Mercuri Urval GmbH
Termin: Mittwoch, 25.11.2009, 16:00 – 19:00 Uhr

Die Veranstaltung wird dieses Mal gemeinsam mit der Arbeitsgruppe Personal des Silicon Saxony e.V. stattfinden, unter dessen Dach in den vergangenen beiden Jahren auch „Software Saxony“ als Arbeitskreis Software entstanden ist. Das Treffen bietet neben dem hochinteressanten Thema daher besonders gute Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch mit Fachkollegen aus der Region.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme am Treffen der Arbeitsgruppe Personal haben, dann senden Sie bitte eine E-Mail an Dirk Röhrborn.

Kooperation zwischen Fakultät Informatik TU-Chemnitz und Community ITsax.de

logo-itsaxde

Die Fakultät Informatik der TU-Chemnitz unter Leitung des Dekans Prof. Dr. Wolfram Hardt hat einen Kooperationsvertrag mit der Community www.ITsax.de geschlossen. Ziel der Kooperation ist die gegenseitige Unterstützung bei der Gewinnung von Fachkräften. Einerseits wird die Fakultät Informatik Studenten explizit auf ITsax.de hinweisen. Professoren der Fakultät erhalten die Möglichkeit Empfehlungen im Sinne der Community an besonders gute Studenten zu vergeben. Den empfohlenen Studenten wird damit der Einstieg bei den Partnern der ITsax.de Community als Werkstudent, Praktikant aber auch als feste Einstellung nach dem Studium erleichtert. Empfohlene Bewerber werden auf ITsax.de bevorzugt und besonders schnell zu Gesprächen eingeladen. Mehr