Browse Author

Stephanie

Jetzt anmelden zum IT-Security-Stammtisch am 14.06.2016 in Dresden

 

 

 

 

 

 


Sehr geehrte Damen und Herren,

die Initiatoren iSAX, Secunet, T-Systems MMS, TeleTrust, Silicon Saxony und die TU Dresden laden herzlich zum 7. IT-Security Stammtisch ein. Damit wird die Veranstaltungsreihe, mit dem Ziel der Sensibilisierung und dem Erfahrungsaustausch zu aktuellen Fragestellungen im Bereich IT-Sicherheit und Datenschutz fortgesetzt.

Es erwarten Sie spannende Themen und wie immer ein interessanter Abend mit Diskussion und einem geselligen Ausklang bei einer kleinen Stärkung.

Bitte merken Sie sich den 14.06.2016 ab 17:00 Uhr als Termin vor. Die detaillierte Agenda ist in Vorbereitung.

Veranstaltungsort
Fakultät Informatik der Technischen Universität Dresden
Andreas-Pfitzmann-Bau
Nöthnitzer Str. 46
01187 Dresden

Veranstaltungszeit
14.06.2016 | 17:00 – 21:00 Uhr
>> Anmeldung hier

y

 

 

 

 

 

 

Bitte wenden Sie sich bei Fragen an

SILICON SAXONY  e. V.
Carola Schulze
Manfred-von-Ardenne-Ring 20 / D-01099 Dresden
Tel: +49 351 8925 884
E-Mail: (carola.schulze@silicon-saxony.de) carola.schulze (at) silicon-saxony (dot) de
Internet: www.silicon-saxony.de

Einladung zum Arbeitskreistreffen Software Saxony am 25. Februar 2016

Digitalisierung, Industrie 4.0, IT Security… Was gibt es neues im Arbeitskreis Software des Silicon Saxony e.V.?

Nach einer längeren Pause lädt der Arbeitskreis Mitglieder und Interessierte aus Industrie und Wissenschaft zum Arbeitskreistreffen am 25. Februar ein. Wenn Sie wissen möchten, welche Themen die regionale Software Branche aktuell bewegen, dürfen Sie dieses Treffen nicht verpassen.

Wann: 25. Februar 2016, 17 bis 19 Uhr Outlook Termin herunterladen
Wo: Kanzlei der Noerr LLP, Paul-Schwarze-Straße 2, 01097 Dresden Anfahrtsbeschreibung

Agenda:

17:00 – 17:05: Begrüßung
17:05 – 17:35: Rechtliche Herausforderungen von Industrie 4.0/Digitalisierung
17:35 – 18:00: Arbeitskreis Software Saxony: Rückblick 2015, Ausblick 2016, Organisatorische Aufstellung & Arbeitsweise des Coreteams
18:00 – 18:30: Schwerpunktthema Informatikbildung in Sachsen
18:30 – 19 Uhr: Networking

Zur Anmeldung für Mitglieder des Silicon Saxony e.V.: Registrierungslink

Zur Anmeldung für Nicht-Mitglieder: Registrierungslink
Bitte beachten Sie unser „Schnupperangebot“, womit Sie 2 Veranstaltungen des Vereins kostenfrei besuchen können. Grundsätzlich wird seit 01. Februar 2016 für Nichtmitglieder eine Teilnahmegebühr von 80,00 EUR zzgl. Mehrwertsteuer erhoben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an (Stephanie Geißler) stephanie.geissler (at) t-systems (dot) com

Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit Ihnen!

Einladung zum Workshop „Mission-Critical Software Infrastructures“ am 21. Januar 2016

Zu Beginn des neuen Jahres lädt Sie die Fakultät für Informatik der TU Dresden herzlich zur Antrittsvorlesung „Software – Gratwanderung zwischen Erfolgsgeschichten und Katastrophen?“, Referent Prof. Dr. Frank Furrer TU Dresden, ein.

Software findet sich heute in fast allen Produkten und Dienstleistungen. In der Tat werden die Erfolge moderner Produkte und Dienstleistungen nur durch die heutige, leistungsfähige Softwaretechnologie ermöglicht. Diesen Erfolgsgeschichten stehen aber leider auch Katastrophen gegenüber, welche durch fehlerhafte Software ausgelöst wurden.

Wie kann man sicherstellen, dass Software-bedingte Katastrophen möglichst vermieden werden? Die Antwort gibt Ihnen Prof. Dr. Frank Furrer im Vortrag. Keep Reading

Onlineumfrage: Herausforderungen der Software und IT-Branche in Sachsen

Im Juni wurde das Positionspapier „Umschalten. SW-IT-CH. Software und IT-Chancen in Sachsen nutzen“ vorgestellt. Nun wurde auf dieser Grundlage eine Onlineumfrage entwickelt.

Ziel des Fragebogens ist es, Intressenten die Möglichkeit zu geben, die aus Ihrer Sicht dringendsten Probleme bzw. Herausforderungen der Software und IT-Branche in Sachsen zu thematisieren.

Die Beantwortung des Fragebogens dauert ca. 10 Minuten. Hier gelangen Sie zur Umfrage: Onlineumfrage

Das Positionspapier können Sie nun auch im Software-Saxony Blog downloaden. Die Ergebnisse der Befragung werden Ende September ebenfalls im Software-Saxony Blog bekannt gegeben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Einladung zum 4. IT Security Stammtisch

Am 07. Oktober laden die Initiatoren iSAX, Secunet, Silicon Saxony, T-Systems MMS, TeletrusT und die TU Dresden laden herzlich zum 4. IT-Security Stammtisch ein. Damit wird die Veranstaltungsreihe, mit dem Ziel der Sensibilisierung und dem Erfahrungsaustausch zu aktuellen Fragestellungen im Bereich IT-Sicherheit fortgesetzt.

Was: 4. IT-Security Stammtisch
Wann: 7. Oktober 2014, 17 bis 20 Uhr
Wo: GLOBALFOUNDRIES (Auditorium), Wilschdorfer Landstraße 101, 01109 Dresden

Agenda:

  • 17:00 Uhr: Begrüßung und Vorstellung des Gastgebers (Dr. Hartmut Eberius | GLOBALFOUNDRIES)
  • 17:25 Uhr: Aktuelles Lagebild IT-Security (Oliver Nyderle | T-Systems MMS)
  • 17:45 Uhr: IT-Sicherheitskonzept von GLOBALFOUNDRIES
  • 18:30 Uhr: Diskussionsrunde
  • 19:00 Uhr: Fortsetzung des Gedankenaustausches und parallel GLOBALFOUNDRIES
    IT-Sicherheitskonzept zum „Anfassen“ mit der Möglichkeit einen Netzwerkverteilerraum und das Automation Test Center zu besichtigen

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich über folgenden Link bis zum 26.09. zur Veranstaltung an:
zur Anmeldung

Ansprechpartner:

Annegret Funke, iSAX GmbH & Co. KG
E-Mail: annegret.funke@isax.com
Tel.: 0351 847150

Einladung zur Veranstaltung „Huch, wo ist meine Architektur hin?“

Veranstalter: Java User Group Saxony
Sprecher: Oliver Gierke (Pivotal Software)
Ort: TU Dresden, Fakultät Informatik, Raum E023, Nöthnitzer Str. 46, 01187 Dresden
Datum: 04. September 2014, 19:00 – 21:00 Uhr

Wenn Applikationen über eine bestimme Größe oder einen bestimmten Zeitraum hinaus wachsen, wird Modularität ein Kernaspekt für Wartbarkeit. Designentscheidungen, die getroffen wurden, sind kaum noch im Code wiederzufinden. Abhängigkeiten zwischen einzelnen Modulen der Applikation wachsen oft wild.

Der Vortrag stellt Patterns und Best Practices rund um generelle Code-Organisation und Package-Strukturen vor, um eine solide Grundlage für langlebige Java-Applikationen zu legen.

Außerdem wird die Bibliothek Spring Plugin vorgestellt, die es ermöglicht, lose gekoppelte Komponenten und dedizierte Erweiterungspunkte in Applikationen zu definieren und zu verwenden.

Der Referent:
Oliver Gierke ist Leiter des Spring Data Projekts bei Pivotal, früher besser bekannt als SpringSource. Seit über acht Jahren widmet er sich dem Entwicklen von Java Enterprise Applikationen, Open Source Projekten und ist Mitglied der JPA Expert Group. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich Softwarearchitektur, Spring und Persistenztechnologien. Er ist regelmäßiger Sprecher auf deutschen und internationalen Konferenzen sowie Autor von Fachartikeln und des ersten Spring Data Buches.

Anmeldung:
Bitte melden Sie sich hier zur Veranstaltung an.

ASQF-Veranstaltung zum Thema Zusammenspiel von Testmetriken und agiler Softwareentwicklung

Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an Tester und Entwickler aus dem agilen Umfeld sowie Product Owner. Zum Einstieg in das Thema wird es eine Einführung zum Zusammenspiel von Testmetriken und agiler Softwareentwicklung geben. Anschließend wird ein kleiner Workshop zeigen, in welcher vielfältigen Art und Weise die Arbeit im (agilen) Testumfeld von der Kennzahlennutzung profitieren kann. Hierbei geht es explizit nicht um die Kennzahlennutzung durch die Managementebenen, sondern um die aktive Nutzung von Metriken zur eigenen Selbstorganisation der Tester und des Teams.

Referent: Martin Uhlig

Ort: TU Dresden, Fakultät Informatik, Großes Ratszimmer
Nöthnitzer Strasse 46, 01187 Dresden

Datum:9. September 2014, Beginn 18 Uhr

Veranstalter: ASQF e.V. Fachgruppe Software-Test, Sachsen

Bitte melden Sie sich hier zur Veranstaltung an.

Positionspapier über die Software- und IT-Chancen in Sachsen

Die digitale Wirtschaft Sachsens ist ein wichtiger Motor der wirtschaftlichen Entwicklung im Freistaat. Mit rund 2.300 Unternehmen und ca. 23.000 Mitarbeiter trägt sie wesentlich zu aktuellen Hochtechnologie-Trends wie Industrie 4.0 und Smart Cities bei – und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von etwa 2,3 Milliarden Euro. Die wachsende Software-Industrie ist der Innovationstreiber für sämtliche Industrien und verfügt über ein erhebliches Entwicklungspotenzial.

Positionspapier
Wie dieses Potenzial noch besser ausgeschöpft werden kann, wird im Positionspapier „SW-IT-CH. Software- und IT-Chancen in Sachsen nutzen“ vorgestellt. Das Papier wurde von den folgenden Autoren verfasst und von zahlreichen IT-Unternehmen in Sachsen sowie vom BITKOM e. V., dem IT Bündnis Chemnitz und dem IT-Cluster Mitteldeutschland untertsützt:

Autoren:

Tobias Nestler (DevBoost GmbH)
Dirk Röhrborn (Communardo Software GmbH)
Ronald Scholz (MindApproach GmbH)
Frank Schönefeld (T-Systems Multimedia Solutions GmbH)
Heike Vocke (iSAX GmbH & Co. KG)

Inhalt:

Das Papier beinhaltet 3 thematische Schwerpunkte:

Sichtbarkeit der Branche und des Software- und IT-Standorts Sachsen: Sachsen wird ungeachtet seiner hohen Dynamik in der Informationstechnologie nicht als Software- und IT-Standort überregional wahrgenommen und als solcher auch nicht dargestellt und beworben.
(Aus-) Bildung, Studium und Fachkräftegewinnung für die Software und IT-Industrie Sachsens: Die gegenwärtigen guten Bedingungen für ein Studium müssen aufrechterhalten werden, die Strukturen müssen Bedarfszahlen der Wirtschaft einerseits und Nachfragezahlen (seitens der Studenten) andererseits reflektieren. Darüber hinaus braucht Sachsen dringend weitere Absolventen und Fachkräfte.
Forschung – Innovation – Gründung: In Sachsens hervorragend besetzter Forschungslandschaft befindet sich bislang keine einzige Einrichtung mit einem erkennbaren Softwareforschungsbezug. Außerdem muss die Innovationsstrategie und Förderpolitik des Freistaates der Software und IT-Branche künftig mehr Beachtung schenken.

Download:
Das vollständige Papier können Sie sich hier kostenfrei herunterladen:

Download PDF-Datei (4,45 MB)

Bei Fragen und Anmerkungen wenden Sie sich sich bitte an:

Stephanie Geißler
E-Mail: (Stephanie.Geissler@t-systems.com) Stephanie.Geissler (at) t-systems (dot) com

Morgen haben Sie die Qual der Wahl

… denn in Dresden finden gleich zwei hochkarätige Veranstaltungen statt.

Bei OUTPUT.DD zeigen Studenten der Fakultät Informatik der TU Dresden, was sie können! Bereits zum neunten Mal in Folge werden die Forschungsergebnisse von Studierenden und Fakultätsmitgliedern der breiten Öffentlichkeit präsentiert. Installationen, Workshops, Vorträge, Präsentationen und Ausstellungen laden ab 13 Uhr zum Entdecken, Erleben und Erforschen ein. Auf der Veranstaltungswebsite kann neben dem Programmablauf bereits ein Einblick in die am 3. Juli gezeigten Projekte gewonnen werden.

Beim 9. Silicon Saxony Day präsentiert sich die Mikroelektronik-Branche als Enabler einer digitalen Welt. Dieses Event ist der zentrale Treffpunkt der Mitglieder des Silicon Saxony e. V. und Vertreter der High-Tech Branchen, der Wissenschaft, Forschung und öffentlicher Institutionen am Wirtschaftsstandort Sachsen. Der Silicon Saxony Day bietet ein Forum für die Präsentation von Produkten und Innovationen sowie den Austausch und Diskussion von Ideen und Visionen. Der Silicon Saxony e.V. lädt alle Interessierten herzlich ein, sich über aktuelle Trends und Themen im Cluster zu informieren, sich auszutauschen und das berufliche Netzwerk zu erweitern. Den Link zur Anmeldung und weiterführende Informationen finden Sie auf der Eventseite.